Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Menu
blockHeaderEditIcon

Logo
blockHeaderEditIcon

2390.jpg 2391.jpg 2392.jpg 2393.jpg 2395.jpg 3136.jpg auszeit-logo-300-200.jpg

menue_home
blockHeaderEditIcon

Startseite-Block-01
blockHeaderEditIcon

Fech - das wiener Café amPostplatz

philosophie-Block-01
blockHeaderEditIcon




 


 

>> Eine Chronik schreibt nur derjenige, dem die Gegenwart wichtig ist. <<
J.W.Goethe

... und daran wollen wir uns in der Firmenchronik FRECH auch halten.
1901. Deutschland wird vom letzten Deutschen Kaiser, Wilhelm II. regiert, Roosevelt wird jüngster Präsident der Vereinigten Staaten, in Oslo erhält Röntgen den 1. Nobelpreis für Physik, der DUDEN wird amtliches Regelwerk. In Berlin fährt man für 10 Pfennig Straßenbahn, die erste deutsche Antarktis-Expedition startet.
Der neue Daimler wird Mercedes getauft und in BÖBLINGEN - Marktstrasse 11 - gründet Hermann FRECH seine Bäckerei, Spezerei und Mehlhandlung.

Erster Weltkrieg
35 Jahre später sollte die Bäckerei ihren heutigen Standort erhalten - denn im Jahre 1936 kauft sein Sohn,
Hermann Frech jun., das Gebäude am Postplatz 15. Das erworbene Haus weicht 1954 einem kompletten
Neubau - dem heutigen Stammhaus.

Zweiter Weltkrieg
1967 übernimmt in 3. Generation Werner Frech die Firmenleitung der beliebten Bäckerei.

Der Erfolgskurs geht weiter. Das bekannte Café FReCH, bewusst im Stil eines klassischen Wiener Kaffeehauses, `trägt Kaffeehaus-Seele in die Heimat´.

Mit dem Eintritt des Sohnes, Bäckermeister Michael Frech und Johannes Hornstein, Konditormeister und Betriebswirt, werden 1993, nun bereits in 4. Generation, neue Weichen gestellt.

"FReCH-Backwaren" sind gefragt und die Kapazitäten müssen erweitert werden.

So beginnt noch im gleichen Jahr die Produktion in der neu errichteten Großbäckerei im
Industriegebiet Hulb in Böblingen.

Traditionelles Handwerk und innovative Ideen gehen Hand in Hand.

Der Elbenplatz am Unteren See wandelt sich mit dem Bau des FRECHDAX im Jahre 1996 zu einem der attraktivsten Plätze der Stadt und DAS >>FReCHE<<CAFÈ & BACKLOKAL wird Mitbegründer des GANZTAGS-Frühstück in Deutschland.

Sein guter Ruf und das außergewöhnliche Design verschaffen ihm KULT-Charakter.

1998 entsteht Böblingens erstes MedienCafé; im Sommer 2000 öffnet der schöne Waldbiergarten WALDMEISTER erstmals in Waldenbuch seine Pforten und aus dem Holzofen dampft frisches Brot. (2012 verkauft)

Doch auch mobil ist die Firma FReCH gern für eine ideenreiche Pausenversorgung unterwegs - seit 2003 schwärmt die snackline - DER FReCHE VESPER-SERVICE aus. Großunternehmen wie Daimler, aber auch Bürogebäude und Privatpersonen nutzen seitdem diesen beliebten Vesper-Service.

2005. Böblingens erste & einzige KAFFEE-RÖSTEREI verströmt am Postplatz verführerischen Kaffeeduft.

"Im Juli ist die Welt noch ein bisschen kleiner geworden. Seitdem gibt es frisch geröstete Kaffee-Spezialitäten aus aller Welt am Böblinger Postplatz zu kaufen", so Johannes Hornstein, Geschäftsführer und Firmenchef, der dafür in Hamburg die Welt des Kaffees und die hohe Kunst des Röstens erlernte. "Backen & Genießen,
das Markenzeichen unserer Traditions-Bäckerei, erfordert hohe Qualität und schliesst nun auch den Kaffee mit ein. Unsere Kunden sollen hauseigene, bekömmliche Röstungen genießen können; keine Industriekaffees."


Ebenfalls im Jahr 2005 wählt die Fa. RITTER SPORT die Bäckerei & Konditorei FRECH für ihr innovatives
Konzept aus, im MUSEUM RITTER, Waldenbuch, ein im Trend der Zeit stilvolles Café zu betreiben. Das MUSEUMS-CAFE - wird im Sommer eröffnet - eine Symbiose aus LEBENSart, KUNST, NATUR, MUSEUM und natürlich SCHOKOLADENkompositionen.

Ab Mai 2012 weht ein "Frecher Wind am See". Nach aufwändigem Umbau erhält das alte BOOTSHAUS ein
neues Gesicht - modernste Möbel in sonnigen Farben und warme Lichtinseln unterstreichen das beinahe maritime Flair des Bootshauses. Zum See bietet ein Bootssteg den Gästen Platz zum Verweilen und unteralten Kastanien lädt der Biergarten zur Einkehr ein. Appetitmacherduft weht aus der Kombüse und verspricht pure Lust auf Essen. Ruderbootsverleih (gern mit FReCH gefülltem Picknickkorb) und vielfältige Veranstaltungen runden einen Besuch ab. (2015 verkauft)

FReCH wird der FEINSCHMECKER verliehen. Für Meisterbetriebe mit Laib und Seele.
"Die 500 BESTEN BÄCKER Deutschlands" - - hohes Lob, auf das man im Hause stolz ist. FEINSCHMECKER 2013
Damit ist die Devise: "Warum zum FReCH? - ... weil`s schmeckt!" von hoher Stelle bestätigt.
Die Bäckerei & Konditorei FReCH beliefert mehrmals täglich die eigenen Geschäfte sowie ca. 60 Lieferkunden in der Region Stuttgart. Neue Ideen -- nachhaltige Produkte -- Betriebsoptimierung. Stillstand gibt es nicht.
Auch in Sachen Umweltschutz zeigt FReCH längst Flagge und arbeitet ausschließlich mit grünem Strom aus regenerativen Quellen.
 
Der FEINSCHMECKER kürt 2014 FRECHDAX zu den BESTEN CAFES in DEUTSCHLAND.

Mit der Eröffnung der Mercaden, Böblingens neuem Einkaufscenter, im Oktober 2014, bringt sich FReCH
in Poleposition. >WIR wollen zeigen, dass man BROT immer neu erfinden kann - im Geist der Zeit.< So entsteht am Puls der Stadt Frech`s BACKGROUND. In Architektur & Trend einzigartigem Ambiente, erLESENen Sitztreppen als perfektem Rückzugsort, kreativer Küche, großem Back- und  Konditoreiwaren- Verkauf und nachhaltigem street food.
 
Am 24. September 2015 auf Sendung im ZDF : für die beiden Chefs gehts in Bäckerkleidung zu
- Deutschlands bester BÄCKER - mit Johann Lafer.
Nur 96 Bäckereien wurden DEUTSCHLANDWEIT vom ZDF nominiert.
Böblingens FReCH backt mit!
 
Alltags-Zeiten werden immer hektischer und Aus-Zeiten immer nötiger.
In Renningen entsteht die *Neue Mitte* und mittendrin präsentiert FReCH ab Juli 2015
Frech`s ausZEIT. LEBEN * KULTUR * GENUSS sind die Leitmotive dieser Wohlfühlinsel mit charmantem Café
und großem Back- und Konditoreiwaren-Verkauf.
Es wird BESTES serviert - gewürzt mit einer Prise KULTUR -, damit die ausZEIT zum GENUSS wird.
Auf dem monatlichen Kulturprogamm > FReCH`s ausZEIT präsentiert: < stehen Poetryslams,
DJ Sommernächte im Freien, JAZZ & WEIN, Musiker, Zauberkünstler uvm.
Für den Weihnachtsmarkt heizt FReCH Renningens altem Backhaus von 1886 so richtig ein - am 2. Advent
wird nach alter Rezeptur traditionelles HolzofenBROT gebacken.
 
Alle 4 Jahre wird in Deutschland der FEINSCHMECKER verliehen.
FReCH wird erneut prämiert. Ein Ansporn. Eine Verpflichtung. FEINSCHMECKER 2017

2020. Corona FReCH. 16. März. Miteinander durch die Krise. Wir halten Ihnen die Treue.
Kreiszeitung, 19. März. " Vorbildlich: Böblinger Bäckerei FReCH bietet Gratis-Lieferservice für Rentner,
Immunschwache und andere Hilfsbedürftige an. Genau so sollte es sein, denn nur gemeinsam bekommen
wir den Kampf gegen das Virus gebacken."


WERTigkeiten leben * regional & nachhaltig
kurze Lieferwege und heimische Produkte
* im Umkreis von 20 km wächst unser Getreide - goldgelbe Kornfelder, deren feines Mehl wir aus der Getreidemühle in Oberjesingen beziehen
* vom Waltersberger Hof bei Tübingen bekommen wir von fröhlich umherlaufenden Hühnern die guten Eier
* für erstklassige Erntefrische gehen wir zu unserem Obst- und Gemüsehändler
* grüner Strom aus regenerativen Quellen für nachhaltigen Umweltschutz
* beste Pflanzen und Deko kaufen wir in Schönaich beim Blumen Metzger, einem 100jährigen Familienbetrieb im Nachbardorf
 
gegründet 1901 - eine lange Tradition - reines HANDwerk aus GUTEM vom Ländle - HEIMAT schmeckt am besten
BottomBlock1
blockHeaderEditIcon
Copyright Hermann Frech GmbH
Webdesign Present Your Business

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*